Corona Virus auf Teneriffa - Information

Update vom 31.06.2020

Am Sonntag den 31.5.2020 gab Ministerpräsident Sanchez bekannt,  Urlauber aus Deutschland, Frankreich & Skandinavien dürfen bereits ab dem 22. Juni wieder Teneriffa bereisen.

Ursprüglich war der Start am 01. Juli geplannt. Nun aber dürfen Urlauber aus Ländern mit ähnlichem Corona-Raten - oder sogar besser da stünden als Spanien -  schon ab dem 22. Juni einreisen. Großbritannien wurde dabei aber explizit ausgeschlossen.

Ab 1. Juli öffnet dann ganz Spanien seine Pforten für den internationale Tourismus aus dem Schengenraum. Die geltende Quarantäne-Pflicht bei einer Einreise nach Spanien werde dann aufgehoben, gab die Regierung bekannt.

Viele Lockerungen sind schon in der Phase 2 eingetreten, am 01.06. geht Teneriffa in die Phase 3 über, das bedeutet für Einheimische und Urlauber:

Was erwartet Sie im Urlaub und wie sicher ist es wieder zu reisen:

Partyurlaub, Nachtclubs und Discoteken wird es sicher noch eine Weile nicht geben. Aber ein Urlaub sollte ja auch mehr sein als nur Party!

Auf den Kanaren gab es glücklicherweise eine deutlich geringere Infektionsrate, als beispielsweise in Spanien Festland oder auch in Deutschland.Sowohl die spanische Regierung wie auch die Bevölkerung Teneriffas gingen und gehen immer noch sehr verantwortungsvoll mit der Situation um. Alles im Allem kann man sagen, wer sich an die Gebote zur Hygiene und Abstand hält, ist im Urlaub nicht mehr gefährdet als zu Hause.

Ein weiteres Plus sind die vielen schönen Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa. Der Vorteil: Privatsphäre wie zu Hause in den eigenen vier Wänden. Gemeinschaftsbereiche wie in Hotels, zum Beispiel große Essräume mit Gedränge am Buffet und am Pool um den besten Platz und Liegstuhl und vieles mehr , all das gibt es bei den privaten Unterkünften nicht. Und mit einem eigenem Mietwagen müssen Sie nicht zusammen in einem Bus sitzen um zu Ihrem Hotel gebracht zu werden.
Allso alles Vorteile über die es sich lohnt - nachzudenken!

Das sich auch Flughäfen auf Teneriffa sowie die Fluganbieter auf die neue Situation entsprechend vorbereiten ist selbstvertändlich, auch hier wird schon jetzt alles getan um den Gästen der Insel eine sichere Anreise zu ermöglichen. Gleiches gilt für die Inhaber der Restaurants, Cafes, Eisdielen, Parks, Geschäften usw.

Der Ministerpräsident Sánchez hat die spanische Bevölkerung bereits vor einer Woche an die wichtige Rolle der Gastfreundschaft und des Tourismus des Landes erinnert und forderte alle touristischen Ziele des Landes dazu auf ihre Aktivitäten wieder aufzunehmen und entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Gäste umzusetzen und einzuhalten.

Auch die Eigentümer von privaten Ferienhäuser, Fincas und Ferienwohnungen bereiten sich entsprechend vor und werden Ihnen bei Ihrem Aufenthalt auf der Insel gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Update vom 28.05.2020

Endlich ist es voraussichtlich wieder soweit, der spanische Ministerpräsident Sanchez kündigte den Start für die Öffnung des Tourismus auf Teneriffa und weiteren kanarischen und balearischen Inseln an. Ab dem 1. Juli sollen internationale Touristen auf die Kanarischen Inseln reisen dürfen. Am 23. Mai 2020 sorgte Ministerpräsident Pedro Sánchez nun für Gewissheit.

Ab dem 15. Juni 2020 soll die Reisewarnung für die EU Länder voraussichtlich aufgehoben werden. Dann soll es „nur noch“ landesspezifische Reisehinweise geben.

Der nationaler Kanaren-Tourismus startet ab Juni wieder und ab dem 22. Juni 2020 soll die „neue Normalität“  erreicht sein.

Erstmal gab es auf den Kanaren am Dienstag den 05. Mai keine Neu-Registrierten Infektionen.

Eine weitere posetive Meldung ist:

Auf den Kanaren werden mehr Corona (Covid-19) Schnelltests durchgeführt als je zuvor!!! Laut Angaben des Gesundheitsministeriums wurden die Schnelltests in der vergangenen Woche nahezu verdoppelt. Damit liegen die Kanaren bei den Covid-19 Tests inzwischen sogar über dem landesweiten Durchschnitt.

Antonio Olivera, Direktor des Gesundheitsministeriums der Kanarischen Inseln, sieht Covid-19 als weitgehend von den Straßen verdrängt an.

Infos bis 28.05.20

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine gesundheitliche Notlage internationaler Tragweite (PHEIC) aufgrund des aktuellen Ausbruchs des COVID-19 (Coronavirus) ausgerufen. Die offiziellen Bekanntgaben der Regierung und Gesundheitsbehörden im Bezug auf den Corona-Virus und der damit verbundenen Einreisebeschränkung auf den Kanaren werden von uns laufend verfolgt und dieser Artikel dementsprechend, je nachdem inwieweit uns weitere Informationen vorliegen, aktualisiert.

Um nach wie vor die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat sich die spanische Regierung entschlossen, den Alarmzustand aktuell bis zum 09. Mai 2020 zu verlängern. Dies gilt auch für die kanarischen Insel und ist mit einer Reihe von Maßnahmen verbunden.

Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum ist aktuell zur Zeit wie folgt erlaubt:

Aktuell (Stand 07.05. 2020) gibt es auf allen kanarischen Inseln 2231 aktive Fälle des Coronavirus.
Aktuelle Informationen auf Deutsch finden Sie über die folgenden Quellen:

Corona Virus – Auswirkung auf Ihre Buchung?

Für uns alle ist diese Krise eine große Herausforderung, die wir nur gemeinsam bewältigen können und flexibles Handeln erforder. Für Reservierungen mit Aufenthalt zwischen dem 14. März und 15. Juni 2020, die vor dem 14. März getätigt wurden bieten wir daher allen Kunden an, auf einen Zeitpunkt in der Zukunft inklusive für 2021 umzubuchen. Die Umbuchung erfolgt ohne Zusatzkosten (Umbuchungskosten), die Anzahlung wird auf den umgebuchten Zeitraum voll angerechnet, es entsteht Ihnen also kein Verlust. Die Einverständnisse der Vermieter liegen uns bereits vor. Sollte die Coronakrise zum gewünschten Zeitpunkt noch nicht im Griff sein, werden wir dieses Angebot wiederholen.

Falls Sie uns aktuell noch kein Datum nennen können, teilen Sie uns bitte mit, daß Sie kostenlos umbuchen möchten und uns das Datum zu gegebener Zeit mitteilen. Auch in diesem Fall werden wir Ihre Anzahlung in voller Höhe anrechnen.

Wir bitten darum, wie folgt vorzugehen:

Senden Sie uns eine Mail mit Angabe der 5 stelligen Anfragenummer
Mail: info@teneriffa-ferienhaus.net

Alternativ
1.) Rufen Sie bitte Ihr Objekt auf unserer Homepage www.teneriffa-ferienhaus.net auf
2.) Geben Sie ein Wunschdatum ein, um einen freien Zeitraum zu finden
3.) Teilen Sie uns dieses Wunschdatum bitte per E-Mail mit

Für Reservierungen mit Aufenthalt nach dem 15. Juni 2020:

Für Buchungen von Unterkünften die am oder vor dem 14. März 2020 getätigt wurden und deren Anreise -Termin nach dem 15. Juni 2020 liegt, gelten derzeit nicht die besondere Umstände im Zusammenhang mit COVID-19. Es gelten die üblichen Stornierungsbedingungen. Da zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand genaueres zu den Auswirkungen der Coronakrise ab Mitte Mai sagen kann, sollten Sie zunächst die Stornierungsbedingungen Ihrer Buchung prüfen und gegebenenfalls innerhalb Ihrer Stornierungsfrist handeln.  
Wir werden die Situation weiterhin im Auge behalten und den Artikel entsprechend aktualisieren.

Was Sie noch tun können:

Falls Sie noch keine Reisesrücktrittsversicherung für die gebuchte Unterkunft und abgeschlossen haben, erwägen Sie den Abschluss eines Reiseschutz für die und holen Sie sich entsprechende Angebote ein. Möglicherweise deckt der Reiseschutz die durch COVID-19 verursachten Krankheiten ab…. wenn diese zum Zeitpunkt der Abreise diagnostiziert wird und Sie die Reise nicht antreten können.

Sie haben bereits eine Reisesrücktrittsversicherung für die gebuchte Unterkunft:
Lesen Sie die Versicherungspolice sorgfältig durch, um sich über Einzelheiten zu informieren und informieren Sie sich gegebenenfalls bei Ihrem Versicherer.

Hinweis:
Der Reiseschutz greift nicht im Falle von Reiseverboten, Quarantäne oder Reiseangst.
Vor der Buchung -

Teneriffa als Reiseziel in der Zukunft:
Es wird eine Zeit nach der Coronakrise geben und viele freuen sich schon jetzt ihren Urlaub eventuell im Sommer, im Herbst, im Winter oder 2021 nachzuholen.
Wenn es für Sie dann soweit ist informieren Sie sich zuerst über die lokalen Reiseempfehlungen und -beschränkungen für die Kanaren bzw. Teneriffa und befolgen Sie die Anweisungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Wir empfehlen eine Reiseschutzversicherung - auch für die gebuchte Unterkunft abzuschließen. Holen Sie sich verschiedene Angebote ein und achten Sie dabei darauf, ob eventuell auch Krankheiten welche eventuell durch COVID-19 bedingt sind, mit abgedeckt sind, sollte dies zum Zeitpunkt der Abreise diagnostiziert werden und Sie die Reise nicht antreten können.

Weitere Hilfreiche Links für Deutschland

Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Bundesgesundheitsministerium
Reise- und Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Hilfreiche Links für Österreich

Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Bundesministerium Österreich
Sozialministerium

Letztes Update des Artikel am 07.05.2020

Veröffentlicht am 31.03.2020

zur Detailsuche