Familienurlaub auf Teneriffa

Familienurlaub auf Teneriffa

Wer einen Familienurlaub mit jüngeren Kindern plant, der muss nicht nur die passende Unterkunft finden, sondern auch einen Ort wählen, an dem es nicht so schnell langweilig wird.

Auf der Atlantikinsel Teneriffa finden Sie nicht nur tolle Strände, an denen sich Ihre Kinder nach Herzenslust austoben können, Sie finden hier auch die unterschiedlichsten Freizeitparks, in denen Sie gemeinsam fröhliche Stunden verbringen können.

Ein Vergnügen für die ganze Familie: Besuche in den Freizeitparks der Insel

Beliebt bei kleinen und großen Besuchern ist unter anderem der Siam Park an der Costa Adeje. Der fantastische Wasserpark bietet viele Attraktionen für Wasserratten jeden Alters. Sie finden hier spektakuläre Wasserrutschen. Für die kleinsten Besucher des Wasserparks gibt es hier einen tollen Wasserspielplatz.

Viel Spaß macht auch ein Besuch im Jungle Park. Der Tier- und Freizeitpark liegt in Arona. Es ist unglaublich, auf welche Tiere Sie hier treffen. Neben den unterschiedlichsten Affenarten leben hier verschiedene Raubkatzen. So werden Ihnen hier - neben Pumas und Jaguaren - auch (teils weiße) Löwen und Tiger begegnen.

Sie finden in dem Park, der übrigens als eine der größten Dschungel-Parkanlagen Europas gilt, auch putzige Pinguine, wunderhübsche Schildkröten und beeindruckende Krokodile. Und das sind längst nicht alle Bewohner des Parks, denn es leben hier auch sehr viele Vögel, unter anderem farbenfrohe Exoten und verschiedene Greifvögel, die in einer interessanten Show ihr Können zum Besten geben.

Allein der Rundgang durch den Park ist ein echtes Erlebnis, das Sie und Ihre Kinder bestimmt begeistern wird. Ihr Weg führt Sie über Hängebrücken und durch Tunnel, vorbei an Wasserfällen und Lagunen. Es gibt Höhlen zu bestaunen, darunter eine fantastische Tropfsteinhöhle. Für besonderen Spaß sorgt eine rund 800 Meter lange Sommerrodelbahn.

Ausführliche Informationen zu diesen - und den anderen Freizeitparks Teneriffas - finden Sie in unserem Reiseführer.

Die Inselstrände erkunden

Gummistiefel und dicke Wollpullover brauchen Sie hier auch dann nicht, wenn Sie die Insel in den Herbst und Wintermonaten besuchen. An Teneriffas Stränden können Ihre Kinder an 365 Tagen im Jahr ihren Spaß haben.

Schön ist, dass Sie auf der gesamten Insel Strände finden, an denen sich auch kleine Badegäste sicher fühlen können. An diesen „kindersicheren“ Strandabschnitten sorgen Wellenbrecher dafür, dass die manchmal recht kräftigen Atlantikwellen keine Gefahr darstellen. Einer der Strände, die sich im Süden Teneriffas bestens für Kinder eignen, ist der Strand Playa del Medano in El Medano. Heftigen Wellengang ist nicht zu befürchten und auch der Strand fällt hier nur flach ins Wasser ab.

Im Norden der Insel, in Bajamar, finden Sie die Piscinas de Bajamar, bei denen es sich um drei Meerwasserschwimmbecken handelt, von denen zwei den großen Badegästen vorbehalten sind und eines für Kinder ist. Das tolle Meerwasserbad wurde im Jahre 2019 mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Was signalisiert, dass es sich hier um einen sehr sauberen Badebereich mit sanitären Anlagen handelt. Für Sicherheit sorgen Rettungsschwimmern. Es gibt einen Strandkiosk.

Alle Strände der Insel sind (wie sollte es auch anders sein) in unserem Reiseführer bestens beschrieben. Schauen Sie einfach mal rein - unter der Rubrik „Ihr Urlaub auf Teneriffa“ finden Sie auch weitere Infos zum Thema Familienurlaub.

Entdecken Sie mit Ihren Kindern die spektakuläre Inselnatur

Bringen Sie Ihren Nachwuchs zum Staunen. Besuchen Sie den Teide Nationalpark und schauen Sie sich gemeinsam den höchsten Berg Spaniens und den gleichzeitig drittgrößten Inselvulkan unserer Welt an: El Teide.

Erkunden Sie den Norden Teneriffas und machen Sie einen Ausflug in das grüne Anaga-Gebirge oder besuchen Sie im Süden den längsten Naturstrand der Insel in El Medano.

Beobachten Sie, wie die kräftigen Atlantikwellen am Vulkangestein brechen und zeigen Sie Ihren Kindern die schwarzen Sandstrände, die im Sonnenlicht faszinierend glitzern.

Reisen mit Sie mit Teenagern, so können Sie diese bestimmt für das Meer und für einen Tauch-, Surf-, Kite-Kurs oder für eine der anderen Sportarten begeistern, die hier angeboten werden.

Die perfekte Unterkunft für Sie und Ihre Familie

Während einige Eltern Hotels und Ferienanlagen mit Kinderanimation bevorzugen, wählen die meisten Familien für Ihren Urlaub ein Ferienhaus oder eine größere Ferienwohnung für ihren Familienurlaub, um möglichst viel Privatspähre zu haben. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie müssen nicht extra früh aufstehen, um die Frühstückszeiten einzuhalten, sondern können entspannt ausschlafen. Sie müssen nicht befürchten, dass am Mittags- oder Abendbuffet ein heilloses Genörgel ausbricht, denn in einer privaten Unterkunft mit Küche können Sie Ihren Kindern (und natürlich sich selbst) Ihre Lieblingsspeisen zubereiten und Spaß beim gemeinsamen Kochen haben. Wenn Ihre Kinder beim ausgelassenen Spielen (und toben) die Welt um sich herum vergessen und es vielleicht einmal etwas lauter wird, fühlt sich kein Zimmernachbar belästigt.

Am besten, Sie werfen gleich einmal einen Blick auf unsere Angebote. Bei uns finden Sie schöne und geräumige Unterkünfte auf der gesamten Insel. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus mit Garten oder ein Häuschen auf einer ländlich gelegenen Finca - ob abgeschieden oder in touristisch gut erschlossenen Orten - entdecken Sie unsere Urlaubsobjekte, bestimmt ist etwas dabei, das Ihnen gefällt.

All unsere Unterkünfte sind nicht nur bestens beschrieben, Sie finden dort auch viele Fotos, damit Sie sich schon vor Ihrer Ankunft ein Bild von Haus oder Wohnung und der Umgebung machen können.

Einkaufen auf der Insel des ewigen Frühlings

Als Selbstversorger haben Sie auf Teneriffa eine riesige Auswahl an Supermärkten. Beim Discounter LIDL zum Beispiel - von dem es inzwischen zahlreiche Filialen auf der Insel gibt - finden Sie viele Produkte (auch Backwaren), die auch in Deutschland erhältlich sind.

Einige Kilometer vor Santa Cruz (in Añaza) und direkt in der Stadt finden Sie große Carrefour-Märkte, in denen Sie auch Artikel finden, die Sie sonst auf der Insel vergeblich suchen. Die meisten Geschäfte schließen gegen 22 Uhr. Einige Läden und Supermärkte sind (vor allem in den belebten Touristengebieten) auch an den Sonntagen geöffnet.

zurück zur Blogübersicht

zur Detailsuche