Teneriffa 🌅 Strände und Meerwasser-Badelandschaften im Süden

Strände, Natur- und Meeresschwimmbecken

Teneriffa hat eine einzigartige und wunderbare Küste mit einer Länge von insgesamt 296 Kilometern. Einst durch Lava entstanden, ist jeder Küstenabschnitt anders, hat jeder Küstenabschnitt seinen eigenen Reiz, seine andere Flora. Hier lange schwarze oder weiße Sandstrände - dort mal ein kleine Bade-Bucht, mal sind es natürlich Meerwasser-Schwimmbecken, dann wieder steil abfallende Klippen. Aber egal wo man ist, die Küste der Insel steht unter einem besonderen ökologischen Schutz. Dieses sollte jeder Besucher akzeptieren und respektieren. Dieser besondere Schutz trübt jedoch nicht das unglaubliche Badevergnügen, dass man an der Stränden der Insel haben kann. Wo kein Strand ist, haben die Natur und die Lava oft natürliche Schwimmbecken oder Charcos (übersetzt Pfützen) geformt oder es wurden Meeresschwimmbecken errichtet. 

Teneriffa - Insel mit zwei Gesichtern, das gilt auch für die Strände und Badebuchten auf Teneriffa.

Strände gibt es in Teneriffa genug,  auch in der Nähe Ihres Urlaubshauses an der Südküste oder an der Nordküste am Meer, - teils mit feinem Sand, teils mit Kies. Rings um die Insel hat der stetig anbrandende Atlantik zahlreiche oft sehr reizvolle Buchten geschaffen. Die Badesaison Teneriffas geht von Januar bis Dezember, also das ganze Jahr über. Im Süden der Insel laden schöne, dunkel- oder hellsandige Strände Sonnenanbeter und Schwimmfreunde zum Baden im Atlantischen Ozean ein. Im Norden haben die Inselbewohner und schöne Badelandschaften angelegt. Neben steilen Küstenabschnitten gibt es dort auch romantische Buchten mit schwarzem Lavasand.

 

Lade die Karte...

 

Sollte keine Karte angezeigt werden, aktivieren Sie bitte Javascript.

Jeder findet hier auf der Insel was "er sucht", schön angelegte Strände in den Touristengebieten wie Los Cristianos, Playa Las Americas und Playa La Arena im Süden von Teneriffa, oder auf der Nordseite der Strand in Puerto del Cruz, nicht zu vergessen der bekannte Strand Playa de las Teresitas in Santa Cruz. Diese Strände wurden speziell für den Tourismus mit feinem Sand aufgeschüttet, sind meist sehr gepflegt mit WC Anlagen und Wasserwacht. Die wichtigsten und schönsten Strände, sowie die Natur- und Meeresschwimmbecken wollen wir hier vorstellen.

Strände entlang der Südküste

Sandstrand El Medano:

Blick auf den Strand mit Sonnenliegen- und Schirmen an der Plaza von El MedanoDer längste und hellste Naturstrand von Teneriffa, die Playa Medano" erstreckt sich sichelförmig über eine Länge von mehreren Kilometern. Hier ist feiner Sand eingerahmt von harmonisch geschwungenen Tuff-Felsen. Der kleine Badeort El Médano ist Teneriffas Eldorado für Wasserratten, Sonnenanbeter und ein Mekka für Windsurfer. Der fast menschenleere Sandstrand Playa de las Tejitas und der Sandstrand El Medano sind von dem gewaltigen ins Wasser ragendem Felsen Montane Rojo voneinander getrennt. Hinter dem Montane Rojo schliest sich der der Strand Playa Tejita an. Hier gibt es nahe am Felsen auch einen FKK Bereich. Mehr Infos...


Geheimtipp - El Puertito Strand:

Blick auf den ursprünglichen Strand  am letzten ursprünglichen Fischerort an der Südküste von Teneriffa, ist der Geheimtip unter den Einheimischen. Dieser ursprüngliche Sandstrand ist noch nicht im Reiseführer zu finden, von daher verirrt sich selten ein Tourist zu dieser schönen Bucht, zu der auch eine kleine Plaza mit einer einfachen Bar gehört.. Rechts von den Booten ist der Sandstrand, links führt ein schmaler wunderbarer Spazierweg, zwischen den alten Häusern hindurch, hinauf zu den Klippen mit hervorragendem Blick auf das Wellenspiel des Atlantik. Naturliebhaber werden begeistert sein. Mehr Infos...


Playa Abajo in Callao Salvaje

Blick auf den Strand mit Liegestühle und Sonnenschirme in Callao Salvaje an der Südküste von TeneriffaDer Callao Salvaje Strand ist ein neu angelegter Sandstrand mit feinem dunklerem Sand und geschützter Badebucht. Bislang fehlte diesem Ort mit sanften Tourismus und wunderschönen Villen ein Strand, jetzt 2012 wurde der Strand endlich fertig gestellt. Ein echter Gewinn für den beliebten Urlaubsort. Urlauber und Einheimische kommen hierher, der Strand ist schön ruhig und jeder findet hier sein Plätzchen. Es gibt reichlich Sonnenliegen- und Schirme sowie sanitäre Anlagen und eine Rettungswacht. Mehr Infos...


Playa de Las Teresitas

Blick auf den Strand Playa Las Teresita mit goldgelben Sand und Palmen auf TeneriffaDer in den 70er Jahren mit goldgelbem Sahara Sand künstlich angelegter Strand befindet sich in San Andres etwa 7 km nach Santa Cruz. Hier findet man Karibik Feeling auf Teneriffa. Zwischen Atlantik und Anaga-Gebirge gelegen können Sie hier einen stressfreien Strandtag erleben. Die nicht speziell für den Tourismus angelegten Sandstrände haben auch ihren Reiz da hier sehr viel auf Wert auf Natürlichkeit gelegt wird.Wer einfach mal Lust hat sich den ganzen Tag im Liegestuhl zu räkeln, zwischendurch auf den Promenaden zu flanieren, shopen oder Café trinken, der ist hier richtig. Mehr Infos...


Playa Abama

Der Playa Abama ein wunderschöner heller Sandstrand, wie uns Gäste berichteten, liegt direkt zu den Füssen des 5 Sterne Golf Resort Abama kurz vor dem beliebten Ferienort Playa San Juan. Der Strand ist öffentlich, man kann am Hotelparkplatz parken und muss dann so ca. 10 -15 Minuten nach unten laufen. Am Strand sind kaum Badegäste was daran liegt das man nicht direkt am Strand parken kann. Mehr Info...

Unterkunft am Meer finden




zur Detailsuche