Teneriffa | Humboldt auf Forschungsreise

Hast du schon einmal von dem deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt gehört? Der Forscher wurde im Jahre 1769 in Berlin geboren, wo er auch (am 06. Mai 1859) verstarb. Sein vollständiger Name lautete Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt.

Alexander von Humboldt auf Forschungsreise nach Teneriffa

Auf einem der schönsten Aussichtspunkte Teneriffas findest du das Mirador Restaurant Humboldt-Blick. Von hier aus bietet sich dir eine fantastische Aussicht über das Orotavatal, du kannst die Nordwestküste Teneriffas entdecken.

Als Alexander von Humboldt der Vulkaninsel im Atlantik einen Besuch abstattete, beschrieb er das kanarische Archipel als die „Glückseligen Inseln zu den elysäischen Gefilden“. Über das Orotavatal, so heißt es, soll Humboldt in seinem Tagebuch geschrieben haben, dass es eines der wundervollsten Täler sei, die er in seinem Leben erblickt hätte.

Auch der Vulkanberg Pico del Teide - der mit einer Höhe von 3718 Metern der höchste Berg Spaniens ist - hatte das Interesse des Forschers erweckt. Gemeinsam mit dem Franzosen Aimè Bonpland (einem Botaniker) bestieg er im Jahre 1799 den Vulkan. Das Ziel der Tour war nicht nur Pflanzen und Tiere zu entdecken und Fossilien zu sammeln - die Forscher waren auch an astronomischen Beobachtungen interessiert. Sie wollten das hier gegebene Zusammenwirken der Kräfte erforschen.

Humboldt und Bonpland durchquerten die Cañadas und zeigten sich von der atemberaubend schönen Landschaft fasziniert.

In einem Brief an seinen Bruder soll Humboldt geschrieben haben, dass er am liebsten für immer auf Teneriffa leben würde. Er schrieb, dass er die Insel fast mit Tränen in den Augen verlassen würde. Und, weil ihm der Abschied von unserer sonnigen Insel so schwer fiel, kennt man die Wanderrute des Forschers nun als den „Humboldt-Weg“. Eine Gedenktafel erinnert an den großartigen Naturforscher. Am Mirador könnt ihr eine Skulptur von Humboldt entdecken, denn dort sitzt der Forscher (nun schon seit vielen Jahren) auf der Terrassenmauer. Eine schöne Idee!

Essen im Restaurant

Im Restaurant Humboldt-Blick kannst du fantastisch essen. Hier werden viele kanarischen Köstlichkeiten serviert. Du solltest zum Beispiel die Bananenkroketten probieren oder von den regionalen Käsespezialitäten kosten.

Beliebt ist hier auch die Grillplatte mit Fleisch vom schwarzen Schwein.

Natürlich kannst du hier auch ein Gericht bestellen, das nach dem bekannten deutschen Forschungsreisenden benannt wurde: das Catalejo Humboldt. Das Gericht besteht aus unterschiedlichen Fleischsorten – dazu bekommst du einen Bataten-Salat, wohlschmeckenden Senfhonig und Apfelkompott.

Gut zu wissen: Bei Bataten handelt sich um Süßkartoffeln.

Das Restaurant ist täglich in der Zeit von von 08:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Gutes Essen, gute Preise, toller Ort!

Unser Tipp: Du solltest die Kaffeespezialitäten probieren! Neben dem „Café Barraquito“ ist der „Humboldt Café“ absolut zu empfehlen. Das Heißgetränk besteht aus Kaffee und Likör und aus Rum und Sahne. Lecker!

Das Team von Teneriffa-Ferienhaus wünscht dir einen guten Appetit!

zurück zur Blogübersicht

Südwestküste | Meerblick-FeWo+WLAN
Südwestküste | Meerblick-FeWo+WLAN
  • Süd Los Gigantes / Puerto Santiago
  • 4 Gäste / ca. 100 m²
Finca: gr. Pool, Wlan + Meerblick
Finca: gr. Pool, Wlan + Meerblick
  • Süd Guia de Isora
  • 6 Gäste / ca. 220 m²
Haus mit Meerblick, Internet & Pool
Haus mit Meerblick, Internet & Pool
  • Nord La Matanza
  • 4 Gäste / ca. 70 m²
Originelles Ferienhaus mit Pool
Originelles Ferienhaus mit Pool
  • Süd Granadilla de Abona
  • 6 Gäste / ca. 130 m²
Finca la Paz: Casita del Patio
Finca la Paz: Casita del Patio
  • Süd Granadilla de Abona
  • 4 Gäste / ca. 52 m²
Coronavirus (COVID-19): Die wichtigsten Informationen zu Buchungen mit speziellen Konditionen und Konzepte für eine sichere Reise.
zur Detailsuche