Teneriffa: Bienen, Honig, Blütenstaub

Teneriffa: Bienen, Honig, Blütenstaub

Honig ist gesund: Ohne die fleißigen Bienen, die emsig von Blüte zu Blüte fliegen, wäre unser Frühstückstisch um eine nahrhafte Leckerei ärmer.

Hast du Angst vor Bienen? Musst du nicht! Bienen sind (im Gegensatz zu Wespen) weder aggressiv noch angriffslustig. Eine Biene sticht nur dann zu, wenn sie sich verteidigen muss. Kein Wunder, denn hat das Bienchen einmal zugestochen, bedeutet das sein sicheres Ende.

Warum das so ist? Der Stachel der Biene hat einen Widerhaken, dieser kleine Haken würde sich, im Fall, dass eine Biene dich sticht, in deiner Haut verankern. Die Biene würde vergeblich versuchen, sich von dir zu lösen, sich am Ende ihren Hinterleib abreißen und sterben.

Kommt eine Biene dir zu nah, dann bleib einfach ruhig. Die kleine Honigsammlerin will dir ganz sicher nichts tun. Versuche nicht, die Biene mit wilden Gesten zu verscheuchen und komm bitte keinesfalls auf die Idee, den kleinen Brummer zu erschlagen. Denk daran, Bienen leisten wertvolle Arbeit!

Fleißige Bienen müssen geschützt werden!

Auf Teneriffa ist es besonders wichtig, das Überleben der Bienen zu sichern. Immerhin bist du hier auf einer Insel, die inmitten des Atlantiks liegt. Viele der teils endemischen Pflanzen könnten ohne die Biene nicht weiterbestehen. Wer außer den Bienen sollte all die Blüten bestäuben? Ohne die emsigen Brummer wäre es nicht nur mit der duftigen Blütenpracht schnell vorbei, auch das leckere Obst würde von unserem Speiseplan verschwinden. Ohne Bienen wäre unsere Welt nur halb so schön.... und ohne Honig unsere Küche nur halb so lecker!

Übrigens: Nur die Weibchen können stechen, männliche Bienen haben keinen Stachel.

Honig ist nicht nur lecker!

Honig fördert die Wundheilung und hat fiebersenkende Eigenschaften, er hat zudem eine blutdrucksenkende und herzschützende Wirkung. Um seine Heilkraft zu entfalten, darf der Honig niemals in ein heißes Getränk gegeben werden, denn ab einer Temperatur von 40 Grad Celsius verliert der Honig seine heilenden Eigenschaften.

Wenn du das nächste Mal ein Honigbrötchen ist, dann lass es dir schmecken und denk an all die fleißigen Bienen, die da draußen für dich arbeiten!

Vielleicht kommst du ja einmal nach Villa de Arico – dort wird alljährlich ein großes Honigfest veranstaltet.

Wir würden uns freuen, dich dort zu treffen!

Übrigens: der kanarische Honig ist ein fester Bestandteil der kanarischen Küche und das schon zur Zeit der Guanchen.

 

zurück zur Blogübersicht

El Rio/ Finca-Apt. 3, WLAN+2 Pools
El Rio/ Finca-Apt. 3, WLAN+2 Pools
  • Süd Arico
  • 5 Gäste / ca. 70 m²
Arico/ Meerblick Häuschen + Wlan
Arico/ Meerblick Häuschen + Wlan
  • Süd Arico
  • 2 Gäste / ca. 45 m²
Finca mit Traumblick & Internet
Finca mit Traumblick & Internet
  • Süd Arico
  • 4 Gäste / ca. 150 m²
zur Detailsuche