Urlaubscheckliste | Ich packe meinen Koffer und nehme mit ...?!

Alle Jahre wieder…

Wer kennt es nicht?
Während man eigentlich noch mit beiden Beinen an den Bürostuhl gefesselt, mit dem Auto zum alltäglichen Wocheneinkauf unterwegs ist oder mit ausgesprochen schlechter Laune mit noch schlechter gelaunten Menschen an der Haltestelle auf die nächste Bahn wartet, aber in Gedanken längst im Flieger gen Süden sitzt oder Cocktail schlürfend am Strand auf Teneriffa liegt. Unzählige Tage im Jahr verbringen wir mit dem Warten auf unseren wohlverdienten Urlaub, doch steht er dann plötzlich vor der Tür, könnten Hektik und Chaos größer kaum sein.

Die lustigsten Urlaubsgeschichten handeln schließlich meist von Missgeschicken und Pannen während der Reise. Wohl kaum einer wird behaupten, dass ausnahmsweise dieses Mal alles glatt lief. Während Teenager Lisa ihren Lockenstab vergessen und die wasserfeste mit der stink normalen Wimperntusche vertauscht hat, Sohnemann Karl sein Fenster aufgelassen und das Urlaubsgeld von Oma auf dem Schreibtisch liegengelassen hat, muss Mutter Karin feststellen, dass ihr Mann Heinz weder die Garage geschlossen, noch das Auto für die Fahrt zum Flughafen getankt hat. Vor lauter Mitdenken für den Rest der Familie hat sie es dabei selbst versäumt, die Buchungsbestätigung für den Mietwagen auszudrucken. Zu allem Überfluss erinnert ein Telefonanruf von Oma Gertrut daran, dass bisher niemand die Katze vorbeigebracht und sich verabschiedet hat. Ob sich Familie Bleibtreu wohl jemals an eine Art Urlaubsroutine gewöhnen wird?

Mit der Ferienhaus Canarias Reisecheckliste sind Sie auf der sicheren Seite!
Vergessen wird für gewöhnlich immer eine Kleinigkeit, die jedoch leicht im Urlaubsort ersetzt werden kann – sofern es sich nicht um ein dringend benötigtes Dokument handelt. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen, sich an unserer Checkliste zu orientieren und die Vorbereitungsphase gelassen und strukturiert anzugehen.

Vor der Reise / Was ich Zuhause erledigen muss

  • Gültigkeit der Ausweise (auch Reisepass) prüfen
  • Einreisebestimmungen nachlesen
  • Papiere & Dokumente (Ausweis, evtl. Reisepass, Krankenkarte, Impfausweis, Tickets, Buchungsbestätigung, Kreditkarte)
  • Portmonee füllen (Bargeld, Kreditkarten etc.) + Sperrnummern notieren
  • Versicherungen abschließen (Kranken-, Reiserücktritt-, Gepäckversicherung)
  • Transportmittel buchen (Bahn, Bus, Mietwagen)
  • Reise mit Haustier (Einfuhrbestimmung prüfen)
  • Reiseführer, Sprachführer, Kartenmaterial zulegen
  • Handyverträge angleichen (Auslandstarife)
  • Wichtige Notfallnummern notieren
  • Urlaubsadresse, Auto- & Hausschlüssel hinterlegen
  • Zeitung um- oder abbestellen
  • Sonder- und Sperrgepäck anmelden
  • Adressen für Postkarten notieren
  • Gegebenenfalls Geld tauschen (Währung)

Für gewöhnlich ist die Vorbereitungsphase im Heimatort die sowohl stressigste wie auch aufwendigste. Vor Antritt der Urlaubsreise müssen diverse Angelegenheiten geregelt, unterschiedliche Papiere unterschrieben und ausgedruckt und natürlich unzählige persönliche Gegenstände eingepackt werden. Hier gilt vor allem: Ruhe bewahren! Lassen Sie sich helfen und kontrollieren Sie an Hand der Checkliste Ihre bereits erledigten und die weiterhin zu erledigenden Punkte. Je nach Reiseziel, sind viele der angegebenen Schritte wohlmöglich har nicht nötig, denn nicht alle Länder verhalten sich gleich streng und bürokratisch. Informieren Sie sich am besten auf der Seite des Auswärtigen Amts über Einreisebestimmungen, Risikomeldungen und Tabus im Urlaubsland.

Auf dem Flug / Was gehört in mein Handgepäck

  • Reiseunterlagen & persönliche Dokumente/Papiere
  • Handy (oder andere elektronische Geräte)
  • Portmonee mit Bargeld und Kreditkarten
  • Brille, Lesebrille, Sonnenbrille
  • Nackenkissen
  • Buch, Zeitschrift + Kopfhörer
  • Kamera, Fotoapparat
  • Taschentücher, Pflaster
  • Reiseapotheke (Nasenspray, Stich- & Wundsalbe, Bonbons)
  • Reiseproviant (Snacks, Brötchen, Kekse)
  • Ersatzkleidung (Socken, Jacke oder Pullover)
  • Flüssigkeiten (1l gesamt, 100ml einzeln, verpackt im wiederverschließbaren Beutel)

Beim Handgepäck gilt bekanntlich besonders auf die Flüssigkeiten zu achten. Jeder Fluggast darf in seinem kleinen Koffer, seiner persönlichen Handtasche oder dem Rucksack nur einen einzigen wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Maximalvolumen von 1 Liter mit sich führen. Die einzelnen Behälter, in denen dann die Flüssigkeiten enthalten sind, müssen für gewöhnlich durchsichtig sein und dürfen 100ml nicht überschreiten. Getränke werden vor der Sicherheitskontrolle entfernt; bei bestimmten Medikamenten und Babynahrung kann eine Ausnahmeregel greifen. Wertgegenstände und elektronische Gegenstände sollten generell lieber im Handgepäck aufbewahrt werden, da diese im Koffer nicht versichert sind und leicht beschädigt werden können. Letztere müssen allerdings aus dem Handgepäck rausgenommen werden und bei der Sicherheitskontrolle gesondert auf die mit Rollkästen versehenen Fließbänder gelegt werden. Selbst sollte man beim Passieren der Kontrolle keine metallischen Gegenstände wie Schmuck oder beispielsweise Gürtel tragen, sonst werden Sie umgehend zur Nachuntersuchung gerufen.

Hauptgepäck / Was kommt in meinen Koffer

  • Kleidung (Shirts, Tops, Kleider, Hosen, Röcke, Jacken, Pullover, Unterwäsche, Socken)
  • Schuhe (evtl. auch Badeschuhe, Flip Flops)
  • Sportbekleidung + Turnschuhe
  • Accessoires (Halstuch, Kopfbedeckung, Gürtel)
  • Badesachen (Bikini, Badehose, Strandtuch)
  • Handtücher, Waschlappen, Bademantel
  • Wasserball, Luftmatratze, Luftpumpe
  • Spiele, DVDs, CDs, Ladegeräte, Adapter
  • Kulturtasche (Sonnencreme, Kosmetikartikel, Duschgel)

Die meisten Tarife der Fluggesellschaften umfassen ein Aufgabegepäck von etwa 20 Kilog, in einigen Fällen sogar bis zu 23 Kg. Übergepäck zu bezahlen schlägt für gewöhnlich noch einmal mächtig aufs Portmonee, also achten Sie darauf, die Bestimmungen so gut wie möglich einzuhalten und auf die ein oder andere Sache zu verzichten. Bekanntlich trägt man im Urlaub eh immer nur dasselbe. Benutzen Sie am besten eine Kofferwage, um das Gewicht Ihres Gepäcks richtig einzuschätzen. Vergessen Sie außerdem nicht, Ihren Koffer oder Ihre Reisetasche mit einem Namens- und Adressenschild zu versehen. Am besten notieren Sie auch die Fluggesellschaft und Urlaubsland. Bei der Rückreise müssen Sie sich darüber im Klaren sein, ob Sie unter Ihren Souvenirs und Geschenken vielleicht auch beim Zoll anzumeldende Ware transportieren.

Reiseapotheke / Für meine Gesundheit
  • Desinfektionsmittel
  • Pille
  • Schmerzmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Stichsalbe & Mückenspray
  • Verbandszeug, Mullbinden, Pflaster
  • Fieberthermometer & Fieberzäpfchen
  • Pinzette
  • Nasenspray & Taschentücher
  • Medikamente (Übelkeit, Erkältung, Durchfall, Verstopfung)
  • Sonnenschutz & After Sun Creme
  • Verhütungsmittel, Tampons, Ohrstöpsel, Kontaktlinsen
  • Nagelschere, Rasierer, Bürste & Kamm
  • Wattepads, Wattestäbchen

Da viele der Ihnen bekannten Medikamente im Ausland andere Namen tragen und so auf den ersten Blick nicht leicht zu identifizieren und in der Apotheke auffindbar sind, ist es ratsam, insbesondere die üblichen Schmerztabletten und benötigten Wirkstoffe von Zuhause aus dem Medizinschränkchen mitzunehmen. So hat man bereits während der Reise alle Notfall Medikamente dabei. Denken Sie auch daran, dass Sie Ihre Kranken- und Versichertenkarte mit sich führen und gegebenenfalls Auskunft über Impfungen und Allergien geben können. Verbandszeug, Mullbinden, Pflaster, Fieberthermometer, etc. sind of vor Ort in der Ferienwohnung.

Und wo fängt der Urlaub endlich an?

Wer nun aber glaubt, dass die Vorbereitung auf den Urlaub und insbesondere die Organisation des Reisegepäcks ausschließlich Stress und Verzweiflung bedeutet, liegt damit glücklicherweise falsch. Denn genau zu diesem Zeitpunkt beginnt die eigentliche Urlaubsstimmung. Wer es bisher noch nicht probiert hat, sollte sich unbedingt davon überzeugen, indem er eine konkrete Planung für die nächste Reise erstellt, sich über Attraktionen und Ausflugsmöglichkeiten informiert, seinen Koffer aus dem Bett ausbreitet und mit Hilfe der Reisecheckliste ein Urlaubsgadget nach dem anderen aus dem Kleiderschrank räumt. Wer bekommt beim Einpacken der Badehose keine Lust, sofort ins Meer zu springen? Sowohl die Spannung wie auch die Vorfreude steigen – Der langersehnte Urlaub steht kurz bevor!

Für Ihren Teneriffa Urlaub wünschen wir Ihnen Erholung und Sonne pur!



zur Detailsuche