Teneriffa | Juego del palo – das traditionelle Stabspiel

Das Stabspiel Juego del palo erinnert an den Stockkampf. Während beim „Lucha de garrote“ jedoch tatsächlich gekämpft wird, werden die Schläge beim Stabspiel lediglich angedeutet. Wer beim Stabspiel erfolgreich sein möchte, der sollte geschickt sein! Was sich im ersten Moment einfach anhört, ist nicht gar nicht so leicht in die Tat umzusetzen. Die Schläge nur anzudeuten, erfordert viel Fingerspitzengefühl und ein Höchstmaß an Konzentration. Jede Bewegung muss stimmen! Die Spieler müssen eine Vielzahl von Techniken beherrschen, sie müssen wissen, welche Position sie einzunehmen haben und wie sie den Stab bei einem Angriff – oder zu ihrer Verteidigung - führen können. Die traditionellen Techniken und die umfangreichen Bewegungsabläufe müssen trainiert werden.

Das Stabspiel gehört zu den beliebtesten Sportarten Teneriffas

Vor allem junge Leute können sich für Juego del palo begeistern. Inzwischen gibt es auf der Insel zahlreiche Schulen, in denen das traditionelle Stabspiel erlernt werden kann. Der Ursprung der alten Spiel- und Sportart, wird auf die Zeit der Ureinwohner datiert. Man nimmt an, dass die Guanchen - in spielerischer Form - ihre Angriffs- und Verteidigungstechniken beim Stabspiel verbesserten und zugleich ihre Geschicklichkeit trainierten. Klingt logisch!

Wie auch immer, fest steht, dass es sich beim Stabspiel um eine Sportart handelt, die den Gleichgewichtssinn, die Konzentration und die Beweglichkeit der Spieler fördert.

Übrigens:

Das Stabspiel Juego del palo ist auch unter dem Namen „palo canario“ bekannt.

Besuchen Sie in Ihrem nächsten Teneriffaurlaub doch einmal eine Veranstaltung, in der Sie sich ansehen können, wie geschickt die Spieler ihre Stäbe einzusetzen wissen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

zur Detailsuche