Autovermietung auf Teneriffa: Mietauto für mehr Flexibilität

Wichtig für Ihren Urlaub mit Auto

Eine gute Nachricht vorweg: Auf der Insel herrscht Rechtsfahrverkehr. So bleibt eine mühsame Umgewöhnung glücklicherweise völlig aus. Straßenkarten erhalten Sie im Supermarkt oder in Schreibwarenläden. Natürlich können Sie in vielen Mietautos aber auch ganz unkompliziert auf das Navigationssystem zugreifen und ohne Umstände gewünschte Adressen und Zielgebiete eingeben. Durch die sogenannte „Autopista“ (Autobahn) bietet Teneriffa jedoch ohnehin eine gute infrastrukturelle Möglichkeit zur Inselerkundung. Das millionenteure Projekt „Inselring“ verbindet den Norden mit dem Süden und befindet sich weiterhin in der Umsetzungsphase. Nach und nach werden weitere Teilstücke fertig gestellt, die Touristen gleichermaßen wie Einheimischen einen schnellen Zugang zu den einzelnen Inselregionen ermöglichen.
Achtung: Es ist äußerst wichtig, dass Sie beim Verlassen des Wagens die Türen sicher verschließen und keine Wertgegenstände im Auto liegen bleiben. Nehmen Sie Geldbörsen, Mobiltelefone und teure Gegenstände stets mit, sodass nichts sichtbar für Fremde im Handschuhfach oder auf dem Armaturenbrett positioniert ist. Auch während der Fahrt sollten Sie bereits berücksichtigen, nicht unbedingt die Handtasche oder neu erworbenen Shoppingartikel im Kofferraum verstaut zu haben. Dort hinterlegen Sie am besten nur Ihre sperrige Ausrüstung, die für Ausflüge und Touren benötigt wird. Wie in jedem anderen Urlaubsland auch bleibt die Gefahr von Diebstählen leider nie völlig aus. Bevor wir Ihnen die Vorteile und wichtige Details eines Mietautos aufzählen, dürfen Sie sich gerne bereits informieren, wo Sie Ihr Mietauto buchen können..

Jetzt Ihr Ferienhaus | Ferienwohnung finden

Vorteile gegenüber den öffentlichen Verkehrsmitteln

Auch die Urlaubszeit ist eine kostbare und möchte während Ihrer Reise voll ausgekostet werden.

Die öffentlichen Verkehrsmittel umfassen auf der kanarischen Trauminsel hauptsächlich die beliebten auffällig grünen TITSA Busse und Taxen jeder Größenordnung. Aufgrund der günstigen Fahrtpreise und der regelmäßigen Verfügbarkeiten nutzen sowohl Urlauber wie auch Einheimische die als zuverlässig geschätzten Transportmittel.
Sie wollen aber Ihren ganz persönlichen Individualurlaub verbringen und nur von sich selbst abhängig sein? Dann empfehlen wir Ihnen ohne Umschweife den klassischen Mietwagen auf Teneriffa, um von tollen Vorteilen zu profitieren:
Das Warten an der Bushaltestelle kann besonders auf der sonnenreichen Insel zur Qual werden, wenn man statt am Strand zu liegen noch in der heißen Mittagssonne steht. Wie viel Verspätung eine Linie hat, bleibt eine ungewisse Überraschung und genau wie im Bahnverkehr kann es auch bei Bussen zu unvorhersehbaren Ausfällen kommen. Auf den letztmöglichen Bus angewiesen zu sein, verleiht dem Tagesauflug eine unangenehme Note und setzt viele Erlebnisbegeisterte unter Druck. Dabei möchte man doch vielleicht viel eher in ausgelassener Stimmung den Abend bis spät im Restaurant oder einer einheimischen Bar ausklingen lassen oder die nächtliche Meeresbrise bei einem Spaziergang am Strand genießen.

Mit einem Mietauto sind Sie auf der sicheren Seite und flexibel was sowohl An- wie auch Abreise von der Ferienwohnung betrifft. Und natürlich sagen wir uns alle „Im Urlaub brauche ich nicht viel“, um im Nachhinein mit mindestens 4 verschiedenen Tragetaschen durch die Gegend zu schlendern. Wo aber verstauen Sie Ihre Einkäufe, Ihre geshoppten Schätze und Ihre ganz persönlichen Gadgets wie Wanderausrüstung, Schwimmsachen, Strandtücher, Essenvorräte, Kinderwagen, …? Obwohl die umgebauten und modernisierten Busse mittlerweile großzügige Gepäckräume enthalten, bietet der Kofferraum eines gemieteten Autos deutlich mehr Platz und persönlichen Stauraum für Ihr Reiseequipment. Auch um die Sitzplatzsuche müssen Sie sich keine Gedanken machen. Im Bus kann es zu bestimmten Zeiten leider ausgesprochen eng und voll werden, sodass eine Fahrt gerade mit kleinen Kindern nicht unbedingt zur besten Ihres Lebens wird. Einen möglichen Stau können Sie zwar auch mit dem Auto nicht umgehen, aber immerhin sind nur Sie allein dazu bemächtigt, Kontrolle über die Klimaanlage, die Fenster und das Radio zu ergreifen. In Notfällen oder ungeplanten Zwischenfällen ist es Ihnen jederzeit möglich, eine kurze Pause einzulegen oder umgehend alternative Orte anzufahren. Insbesondere für Ruhesuchende und Familien mit Kindern empfiehlt sich das Mieten eines Autos, um in Flexibilität und Entspannung die Insel zu erkunden.

Die Teneriffa-typische Autofahrt

Es wird nicht lange dauern, bis Sie die Einheimischen von den Urlaubern unterscheiden können. Am Fahrstil Ihres Vordermanns werden Sie schnell erkennen, ob typisch deutsch oder viel eher speziell antrainierte Inselfahrweise. Auf Teneriffa wird das Blinken nicht gerade großgeschrieben. Im Kreisverkehr zeigen einheimische Fahrer im Regelfall nie Ihre geplante Richtung an und auch beim schnellen Rechtsabbiegen scheinen sich die Tinerfenos erst kurz vorher zu einem waghalsigen Manöver zu entscheiden.

Was sich allerdings als ungeschriebenes Inselgesetz manifestiert zu haben scheint, ist, nach links zu blinken, wenn man am Zebrastreifen wegen eines Fußgängers bremst und zum Halten kommt. Ansonsten wird der Inselfahrstil hauptsächlich von Mimik und Gestik bestimmt. Sich in den fließenden Verkehr einzufädeln wird mit lockeren Handzeichen aus dem Fenster geregelt und eigene sowie fremde Fehler lässig abgewinkt.
Viele Urlauber haben bereits viel Zeit mit der Suche nach Verkehrsschildern verbracht. Wer nämlich am Straßenrand einer Kreuzung danach sucht, wird leider enttäuscht. Aber werfen Sie mal einen Blick auf den Boden und Ihnen wird auffallen, dass sowohl das Stop- wie auch das Vorfahrt gewähren-Schild direkt auf der Straße abgebildet ist.
Höchstgeschwindigkeit auf der Insel beträgt 120km/h. Insbesondere in den touristischen Orten finden Sie eine Vielzahl an ausgewiesenen kostenlosen Parkplätzen, müssen allerdings darauf achten, dass Zick-Zack- oder gelbe Linien ein Parkverbot bedeuten. Ansonsten stehen Ihnen zahlreiche Tiefgaragen zur Verfügung, die nur wenige Minuten vom Strand entfernt sind.
Bei Verstößen im Straßenverkehr können ausgesprochen hohe Kosten auf Sie zukommen. Darunter fallen unteranderem das Überschreiten von Höchstgeschwindigkeiten, die Missachtung von Vorfahrtsregeln oder Verkehrsgefährdende Überholvorgänge und natürlich auch Parkverstöße. Sollte die Polizei von Ihnen ein Bußgeld fordern, sind Sie gut beraten, die geforderte Summe direkt vor Ort zu zahlen, da zu einem späteren Zeitpunkt das doppelte des ursprünglichen Betrags fällig würde.
In Bezug aufs Tanken haben Sie Glück, denn das Benzin ist hier zu deutlich günstigeren Preisen als in Deutschland erhältlich. An der Tankstelle direkt können Sie sich Ihr Auto sogar von den Tankwärtern persönlich volltanken lassen und danach aus dem Auto heraus bezahlen. Die Möglichkeit mit Karte im Shop zu zahlen, bleibt natürlich weiterhin bestehen.

Bei der Autovermietung

Neben dem Führerschein müssen Sie meist auch Ihren Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Eventuell wird Ihnen ein Pfand abverlangt, das Ihnen bei Rückgabe des Autos natürlich umgehend zurück gewährt wird. Ob Geländefahrzeuge, Caravans, Minivans, Cabrios, Automatikwagen, Luxusklasse oder behindertengerechte Fahrzeuge – Auf Teneriffa finden Sie zahlreiche Anbieter, die eine tolle ausgeweitete Fahrzeugflotte aufweisen und Ihnen zu unterschiedlichen Konditionen attraktive Angebote präsentieren. Wonach suchen Sie? Je nachdem, ob Sie einen Familienurlaub, einen Single Urlaub, eine Reise zu zweit oder mit mehreren Freunden geplant haben, halten die Autovermieter reizvolle Wagen für Ihre ganz individuellen Bedürfnisse bereit.



zur Detailsuche