Flüge Teneriffa | Tipps & Tricks für Billigflüge

Blick vom Flugzeug auf die Insel Teneriffa + den TeideViel zu häufig hört man stolze Geschichten von Freunden und Verwandten über echte Flugschnäppchen, während man bei der eigenen Flugsuche bloß an Preisen von über 200 Euro verzweifelt. Es gibt allerdings Grund zur Freude, denn tatsächlich ist es durch viele kleine Tricks problemlos möglich, auf preisgünstige Angebote zurückzugreifen. Entscheidende Faktoren sind dabei nicht selten Zeit und Ort. Inwiefern diese und einige weitere Aspekte beachtet werden müssen, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Je häufiger man fliegt, desto eher ist man mit den geheimen Möglichkeiten eines Niedrigpreisfluges vertraut. Für alle Neueinsteiger haben wir eine Zusammenfassung der wichtigsten zu beachtenden Punkte erstellt und auf unserer Flugseite finden Sie günstige Flüge von verschiedenen Fluganbietern.

In den Urlaub nach Teneriffa - Abflughafen:

Wer hat es nicht gerne so bequem wie möglich? Großstädter wie Hamburger, Frankfurter oder Berliner profitieren von den internationalen Flughäfen direkt vor der Tür, sodass keine langen Bahnfahrten im Voraus nötig sind. Doch genau hier liegt die „Schnäppchenfalle“, denn über Umwege kommt man günstiger ans Ziel. Bei der Suche nach einem echten Schnäppchenflug sollte man die Auswahl der Abflughäfen deutlich ausweiten und sich überraschen lassen, wie unterschiedlich sich die Preise betreffend dieses Kriteriums gestalten. Auch wenn man zunächst nicht damit rechnet, so ist das zusätzliche Buchen einer Bahn oder des beliebten Fernbus hin zum Abflughafen eine tatsächliche Erleichterung für den Geldbeutel. Und haben Sie vielleicht auch mal ans Ausland gedacht? Je nachdem zu welchem Grenzland Sie den besten Zugang haben (Dänemark, Schweiz, Österreich, Frankreich, Polen, Niederlande, Belgien, Tschechien), sollten Sie unbedingt auch diese Flughäfen nach den Niedrigpreisen durchforsten. Auch die Unterscheidung zwischen Direktflug und einer Flugreise mit Zwischenstopp an einem anderen –meist ausländischen Flughafen- ist möglich. Allerdings verlängert dieses Verfahren Urlaubsreisen meist um langwierige Stunden. Hohe Parkplatzgebühren am Terminal können beispielsweise durch das Abstellen des Autos auf großen Sammelparkplätzen fernab des Flughafengebäudes vermieden werden. Von dort gelangt man problemlos mit dem angebotenen Shuttleservice zum Flieger, muss jedoch auch Vertrauen zu solchen Angeboten, die nicht unbedingt immer seriös sein müssen, haben.

Fluggesellschaft

  • Das ewig lange Durchsuchen unzähliger Internetportale, die Ihnen die günstigsten Flüge unterschiedlicher Fluganbieter präsentieren sollen, ist mittlerweile nahezu ausgestorben. Fest steht, wer direkt über die Airline bucht, ist meistens günstiger dran. Statt im Netz nach Vergleichsseiten wie Check24, Opodo oder Swoodoo zu suchen, geben Sie doch lieber ohne Umwege Anbieter wie beispielsweise Condor, Tuifly, Norwegian oder Ryanair ein. Wenn Sie zunächst aber erst einmal im Allgemeinen prüfen möchten, welche Anbieter überhaupt auf die Insel zu Ihren Wunschdaten fliegen, starten Sie eine Suche über die Vergleichsseiten und wechseln, basierend auf den erhaltenen Ergebnissen, dann auf die einzelnen Seiten bestimmter Fluggesellschaften.

  • Zeitpunkt: Die Veränderung der Flugpreise ist besonders auffällig innerhalb der je vorherrschenden Saison festzustellen. Ganz klare Unterschiede gibt es zwischen der Haupt- und Nebensaison. Möchte man inmitten der Sommerferien fliegen oder über Ostern ein langes Wochenende im Ausland verbringen? Fluggesellschaften wissen ganz genau, wann die Vielzahl der Reiselustigen abheben möchte. Seien Sie also so flexibel wie möglich. Und sollten Sie unumgänglich von den Schulferien Ihrer Kinder abhängig sein, haben Sie immerhin noch die Möglichkeit unter den anderen angegebenen Punkten zu sparen.

  • Separate Buchungen: Statt dem Gesamtpaket einfach mal in kleinen Häppchen ans Urlaubsziel gelangen. Pauschalreisen sind beliebt – ohne Frage. Aber die Schnäppchenjäger sind gut beraten, wenn Sie sich die Zeit nehmen und nach individuellen Angeboten suchen. Selbst bei der Flugbuchung kann man problemlos zwischen Hin- und Rückflug separieren. Danach folgen dann gestückelte Buchungen für die Unterkunft, die Transportmittel und Ihre persönlichen Abenteuer. Natürlich nimmt dieses Verfahren viel Zeit und Geduld in Anspruch, aber auch hier gilt: Übung macht den Meister! Hat man erst einmal die richtigen und hilfreichen Seiten gefunden, kann man sich vor Angeboten kaum noch retten.

 

zur Detailsuche