Die Klippen von Los Gigantes

Blick auf die Klippen von Los GigantesWaren Sie schon einmal in Los Gigantes? Der Ort liegt im äußersten Südwesten der Insel Teneriffa und gehört zur Gemeinde Santiago del Teide. In dem Küstenort, der in einer geradezu malerischen Bucht liegt, gibt es eine der besonderen Sehenswürdigkeit der Vulkaninsel zu entdecken:

Die Klippen von Los Gigantes

Das (nicht all zu große) Örtchen Los Gigantes liegt an den „Acantilados de Los Gigantes“, den „Klippen der Giganten“. Verbringen Sie Ihren Urlaub auf Teneriffa, so sollten Sie diesen Ort nach Möglichkeit besuchen. Denn was Sie hier vorfinden, ist nicht irgendeine Küste, es ist die zweithöchste Steilküste Europas. Ort und Felsformation sind ein beliebtes Ausflugsziel, denn die riesigen Felsen, die hier die Küste säumen, bieten einen spektakulären Anblick. Sicher können Sie sich schon denken, dass der Ort seinen Namen den Felsen zu verdanken hat.

Die Felsen der Steilküste fallen hier, fast senkrecht, in den Ozean ab - und das aus der enormen Höhe von rund 450 Metern!

Übrigens: Die höchste europäische Steilküste finden Sie auf der portugiesischen Insel Madeira. Dort liegen die Klippen „Cabo Girão“. Ihre Höhe: 580 Meter.

Mythen und Legenden

Das derart hohe Klippen, in früheren Zeiten, in denen man sich solche Phänomene nicht erklären konnte, zu Bildung von Legenden beitrugen, muss wohl kaum erwähnt werden. Die Ureinwohner der Insel, die Guanchen, hatten ihre ganz eigene Theorie. Sie hielten die gigantische Steilküste, für das Ende der Welt. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Felsen ein schier unüberwindliches Hindernis darstellten. Das Naturvolk war sich sicher, dass hinter der Steilküste etwas anderes, als irdischer Boden zu finden sein musste und erklärte die Region zu einem heiligen Areal.

Erkunden Sie die gigantische Landschaft

Wollen Sie die Felsen von Los Gigantes besichtigen, bietet sich eine Bootstour an. Vom Meer aus ist der Blick auf die riesigen Klippen, die übrigens aus schwarzem Vulkangestein bestehen, weitaus beeindruckender, als von Land. Von Los Gigantes fahren regelmäßig Boote auf den Atlantik hinaus, die Sie an genau die Stellen bringen, von denen Sie die Steilküste in Ihrer vollen Pracht besichtigen können. Kamera nicht vergessen, es lohnt sich, hier ein paar Aufnahmen zu machen.

Was Sie von der schroffen Felsformation sehen, ist jedoch nur ein kleiner Teil der Klippen. Verborgen unter dem Meeresspiegel liegt ein noch beeindruckenderer Teil des Gesteins verborgen, das bis zu achthundert Meter in die Tiefe fällt.

Es ist möglich, hier einen Tauchgang zu unternehmen, um das volle Ausmaß der Felsformation zu entdecken. Wer daran interessiert ist, muss jedoch wissen, dass gerade hier mit ganz besonders starken Strömungen zu rechnen ist. Nur routinierte und sehr erfahrene Taucher sollten es daher wagen, hier abzutauchen.

Entdecken Sie den Küstenort

Sie haben sich die Felsen von Los Gigantes angesehen? Beeindruckend, finden Sie nicht auch? Dann sollten Sie es nicht verpassen, bei dieser Gelegenheit auch dem Ort Los Gigantes einen Besuch abzustatten. Bummeln Sie durch die schmalen Gassen und schauen Sie sich auch den Hafen des ehemaligen Fischerdorfes an. Malerisch liegen hier die alten Kutter der Fischer vor Anker und bilden einen ungewöhnlichen Kontrast zu schicken Segelyachten. An der Promenade, die am Hafen entlang führt, finden Sie verschiedene Geschäfte und hübsche Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Bootstouren unternehmen

Vom Hafen Los Gigantes aus, können Sie nicht nur mit dem Schiff hinausfahren, um die Klippen zu besichtigen. Der Ort ist der Ausgangspunkt vieler Bootstouren. So ist es möglich, von hier aus zu einer Tour aufzubrechen, bei der Sie Wale und Delfine beobachten können. Die Fahrt (auf einem Katamaran) dauert rund drei Stunden. Sie werden dabei vor allem auf Pilot-, Grindwale und Große Tümmler treffen. Gut zu wissen: Vor der Kanareninsel leben mehr als 25 verschiedene Wal- und Delphinarten.

Wenn Sie sich lieber erfrischen wollen, dann finden Sie in Los Gigantes natürlich auch einen schwarzen Strand aus glitzerndem Lavasand, der Ihnen ein Bad im Atlantik ermöglicht.

Nach den Felsen ins Gebirge?

Sie sind noch voller Energie? Dann möchten Sie vielleicht zu einer Wanderung aufbrechen. Von Los Gigantes erreichen Sie zum Beispiel das Teno-Gebirge. Auch eine Wanderung in des alte Piratendorf Masca ist möglich. Die Tour ist jedoch recht anstrengend und anspruchsvoll. Wer durchhält, wird jedoch mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Ihr Urlaub in Los Gigantes

Los Gigantes bietet Ihnen über dreihundert Sonnentage im Jahr. Kein Wunder also, dass das einst so idyllische Fischerdorf sich inzwischen zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt hat. Auch viele Residenten haben Los Gigantes bereits für sich entdeckt und hier Ihre neue Heimat gefunden. Die meisten von Ihnen stammen aus England.

Sollte Ihnen der Ort gefallen, dann haben Sie vielleicht Lust dazu, Ihren nächsten Urlaub in der Nähe der gigantischen Felsen zu verbringen. In der Region gibt es viele hübsche Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Sind Sie auf der Suche nach einer passenden Unterkunft, dann wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne!

Wir hoffen, Sie bald auf Teneriffa begrüßen zu dürfen
und wünschen Ihnen schon jetzt eine gute Reise!

Bootsfahrt zu den Delfinen
Wanderung durch die Maschaschlucht
Wanderung durch die Maschaschlucht
Wanderung durch die Maschaschlucht
Masca
Bootsfahrt zu den Steilfelsen
Wanderung durch die Maschaschlucht
Wanderung durch die Maschaschlucht
Maschaschlucht
Hafen von Los Gigantes
Masca - Ausblick
Wanderung durch die Maschaschlucht
Mascaschlucht - Ende der Wanderung
Steilfelsen von Los Gigantes


zur Detailsuche