Traditionell und ursprünglich: Kunsthandwerk auf Teneriffa

Während das Herstellen von Gebrauchsgegenständen auf den Kanarischen Inseln in der Vergangenheit eine Notwendigkeit darstellte, gehören die kunstvollen und handgefertigten Arbeiten heute zu den sehenswerten Highlights der Inselgruppe.

Traditionell und ursprünglich: Kunsthandwerk auf Teneriffa

Die Ureinwohner des kanarischen Archipels waren einst darauf angewiesen, die Gegenstände des täglichen Gebrauchs in Eigenarbeit anzufertigen. Ob Geschirr zum Kochen oder Essen, ob Kleidung, Behälter, die der Aufbewahrung dienten oder Waffen und Werkzeuge – alles musste von Hand hergestellt werden.

Obwohl es in der Gegenwart nicht mehr nötig ist, Alltagsgegenstände selbst herzustellen, erfreut sich das Kunsthandwerk auf Teneriffa größter Beliebtheit:

  • Im Norden der Insel, in der Region um Santa Cruz de Tenerife - in La Orotava und San Cristóbal de La Laguna zum Beispiel - wurden alte Traditionen rund um das Textilhandwerk bis heute am Leben erhalten.
  • Wer sich für Töpferarbeiten interessiert, der sollte die Orte Santiago del Teide, La Guancha, La Victoria und Candelaria besuchen, denn dort wird die traditionelle Töpferei – teils mit den uralten Techniken der Guanchen – von Generation zu Generation weitergegeben. Bei den wundervollen Arbeiten, die Sie dort sehen und erwerben können, handelt es sich nicht nur um nützliche Gebrauchsgegenstände, sondern vor allem auch um dekorative Dinge.

  • Im Süden und Südosten Teneriffa dagegen, dreht sich alles um die traditionelle Land- und Viehwirtschaft.

Die Korbflechterei

Unternehmen Sie einen Auslug über die Insel, so werden Ihnen sicher die Korbmacher auffallen, die an den Straßenrändern sitzen, um traditionelle Korbwaren herzustellen und zum Verkauf anzubieten. Die Waren werden – so wie schon in längst vergangenen Zeiten - aus Korbweide und Schilfrohr angefertigt. Einige Stücke bestehen aus Zuckerrohr. Noch heute zählen die Körbe zu den beliebtesten Transportbehältern. Suchen Sie nach einem hübschen Souvenir, so sollten Sie sich die tollen Korbwaren unbedingt einmal ansehen. Mit dem Kauf einer Handwerksarbeit machen Sie sich nicht nur selbst eine Freude, Sie unterstützen auch den Korbmacher und tragen dazu bei, dass dieses wundervolle Handwerk noch lange erhalten bleibt.

Holzarbeiten und Schnitzereien

Wer schon einmal auf Teneriffa war, der hat vielleicht schon einige der traditionellen kanarischen Häuser besichtigt, die mit ihren aufwendig gearbeiteten Holzbalkonen zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Insel zählen. Noch heute gibt es auf Teneriffa Schreiner und Zimmerer, die das Handwerk perfekt beherrschen und wunderschöne traditionelle Holzarbeiten herstellen. Ob Balkone, Treppen und Treppengeländer, ob Truhen, Möbel oder Gebrauchsgegenstände, es gibt hier fast nichts, was nicht aus Holz angefertigt werden könnte.

Übrigens: Falls Sie sich noch keines der traditionell kanarischen Bauwerke angesehen haben, so empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der historischen Casa de los Balcones in La Orotava. Das wundervolle Herrenhaus ist nicht nur schön anzusehen, es beherbergt - neben einem Museum - auch eines der größten Handwerkszentren für Stickerei auf der gesamten Inselgruppe.

Das Maurerhandwerk

Natürlich wird auf Teneriffa nicht alles aus Holz angefertigt! Auch Mauerer und Steinmetze arbeiten hier teils mit traditionellen Techniken und nutzen Natur-, Tuff- und Basaltstein zur Gestaltung von Häusern. Die wundervollen Arbeiten verleihen der Insel ihr schönes Bild und sorgen dafür, dass sich Teneriffa – trotz Tourismus und großer Bettenburgen – ihren typisch kanarischen Charakter bewahren kann.

Traditionelle Herstellung von Instrumenten

Die Tinerfeños lieben ihre Traditionen! Wer schon einmal eine Fiesta oder eine Romería auf der Insel besucht hat, der weiß mit wie viel Stolz die Einheimischen ihre traditionellen Trachten zu den Feierlichkeiten tragen und kennt die Folkloremusik, zu der hier bei allen Veranstaltungen gesungen und getanzt wird.

Und: Wo traditionelle Musik gespielt wird, da dürfen Instrumente natürlich nicht fehlen! So ist es wenig verwunderlich, dass auf Teneriffa Traditionsinstrumente - wie zum Beispiel die Timple - angefertigt werden. Das für die Kanarischen Inseln typische Saiteninstrument ähnelt einer Ukulele. Der erste Timplebauer soll auf Lanzarote gelebt haben. Auf Teneriffa ist das traditionelle Musikinstrument beliebt und kommt bei den meisten folkloristischen Veranstaltungen zum Einsatz. Neben der Timple werden auf der Vulkaninsel auch Trommeln und Kastagnetten (Chácaras) in Handarbeit hergestellt.

Weitere traditionelle Handwerksberufe

Natürlich gibt es auf Teneriffa noch zahlreiche andere Berufe, in denen auf traditionelle und ursprüngliche Weise gearbeitet wird.

  • Ob in Bäckereien, ob in der Konditorei oder in der Wurstherstellung – auf der Kanareninsel gibt es noch heute sehr viele Lebensmittel, die schon in der Vergangenheit gern gegessen wurden.

  • Traditionsreich sind hier auch der Tabakanbau und die Zigarrenherstellung. Auf Teneriffa gibt es noch immer Tabakplantagen und kleine Familienbetriebe, die hervorragende Zigarren von Hand rollen.

  • Auch der Weinanbau blickt – sowie das Keltern der (teil endemischen) Trauben – auf eine lange Vergangenheit zurück. Probieren Sie den Wein, der auf Teneriffa angebaut und hergestellt wird – er schmeckt fantastisch! Im Norden der Insel, in El Sauzal, finden Sie – auf der Finca La Baranda - die Casa del Vino. Hier erhalten Sie viele Informationen rund um den Weinanbau und können die köstlichen Inselweine probieren.

Wenn Sie sich für das Kunsthandwerk interessieren, dann sollten Sie einen der typischen Bauernmärkte Teneriffas besuchen. Hier werden neben frischen Lebensmitteln auch die verschiedensten Handwerksarbeiten angeboten. Interessant ist auch ein Besuch bei der Kunsthandwerksmesse Feria de Pinolere, die alljährlich im Norden der Insel – in La Orotava – veranstaltet wird. Auch in Tegueste und in Garachico gibt es regelmäßig Veranstaltungen, bei denen die Kunsthandwerker der Insel ihre Arbeiten ausstellen.

Unser Tipp:

In La Guancha in der Gemeine Icod de los Vinos, in der Avenida Hipólito Sinforiano 4, finden Sie ein Kunsthandwerkszentrum. Hier können Sie sich einen Überblick über die kanarischen Kunsthandwerksarbeiten verschaffen. In verschiedenen Ausstellungsräumen finden Sie Töpferarbeiten, Stickereien und vieles mehr. Es gibt einen Bereich, der sich allein den traditionellen kanarischen Trachten widmet. Das Handwerkszentrum ist täglich von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 16:00 Uhr bis um 19:00 Uhr geöffnet. Ein Besuch lohnt sich!

Wir hoffen, wir konnten Sie für das Kunsthandwerk Teneriffas begeistern

und freuen uns darauf, Sie bald auf unserer Insel begrüßen zu können!

Das Team von Teneriffa-Ferienhaus wünscht Ihnen eine gute Reise!



zur Detailsuche