Feiern Sie Weihnachten unter Palmen

Teneriffa - Teide im SchneeWeiße Weihnacht? Wenn sich Ihre Vorfreude auf das „Fest der Liebe“ eher in eine Winterdepression verwandelt, dann kommen Sie nach Teneriffa.

Die Kanareninsel im Atlantik sorgt mit ihrem milden Klima sicher dafür, dass Sie sich schnell wieder besser fühlen. Teneriffa ist nicht nur der ideale Ort für „Weihnachtsflüchtlinge“, die dem Trubel unterm Weihnachtsbaum nichts abgewinnen können. Auch wer die Weihnachtsfeiertage liebt – und sich nur nach etwas Sonne und Wärme sehnt – kommt auf der Vulkaninsel voll auf seine Kosten. Denn auch wenn Sie hier mitten im Winter auf der Sonnenseite des Lebens stehen, gehört Weihnachten bei den Einheimischen zu den wichtigsten Feiertagen des Jahres. Auf Krippenspiele, Weihnachtsmärkte und köstliches Gebäck müssen Sie auf Teneriffa ebenso wenig verzichten, wie auf Lichterketten und Festmessen. Was fehlt, ist einzig und allein das kalte und schmuddelige Wetter, das zu dieser Jahreszeit in Nord- und Mitteleuropa herrscht. Kein großer Verlust, finden Sie nicht auch?

Entdecken Sie das weihnachtliche Teneriffa

Vielleicht denken Sie, dass Sie auf der „Insel des ewigen Frühlings“ nur schwer (oder gar nicht) in Weihnachtsstimmung kommen werden. Das ist jedoch eher unwahrscheinlich! Denn die Tinerfeños legen viel Wert darauf, die Insel festlich zu schmücken. Lichterketten erhellen am Abend die Orte der Insel, viele Geschäfte schmücken Ihre Schaufenster mit künstlichen Schneeflocken. Alljährlich finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die auch dem letzten Zweifler deutlich machen, dass Weihnachten vor der Tür steht.

  • Zu den beliebtesten Events gehört der Weihnachtsmarkt in der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Festlich geschmückte Weihnachtsstände erwarten Sie hier auf dem Plaza de la Concepción. Sie können den Markt bis zum 22. Dezember besuchen. Die Stände öffnen bereits am Vormittag um 10 Uhr und bleiben bis zum späten Abend (22 Uhr) offen. Es gibt viel zu sehen – und zu kaufen! Sie finden hier unter anderem besonders schöne und dekorative Weihnachtsartikel. 
  • Auch in Puerto de la Cruz können Sie in der Vorweihnachtszeit noch schnell ein paar hübsche Geschenke erwerben. Hier findet in jedem Jahr ein Weihnachtsbasar statt, der von der evangelischen Kirche organisiert wird. Zu kaufen gibt es hier fast alles. Beim Bummel über den Basar können Sie sich Zeit lassen, denn falls Sie hungrig werden, wird hier mit Köstlichkeiten vom Grill und frischen Salaten für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen. Lassen Sie sich überraschen!

Unser Tipp: Im Süden Teneriffas, in Adeje, findet alljährlich am 5. Januar ein verspäteter Weihnachtsmarkt statt. Der „Mercado Solidario“ - der „Weihnachtsmarkt der Solidarität“, der veranstaltet wird, um sich den ärmeren Familien der Insel gegenüber solidarisch zu zeigen. Eine gute Sache für einen guten Zweck! Sie finden auf dem Markt neben Kunsthandwerk und Kleidung auch Spielwaren, CDs, Bücher und viele weitere Gebrauchsgenstände.

Die Weihnachtsbräuche der Tinerfeños

Auf Teneriffa geht es an den Weihnachtfeiertagen ruhig und besinnlich zu. Am Heiligabend findet, anders als bei uns, keine Schlacht um bunt verpackte Geschenke statt.

  • Der heilige Abend wird im Kreise der Familie verbracht. An einem festlich gedeckten Tisch wird gemeinsam gegessen. Eine Krippe mit dem Jesuskind gehört dabei in jedes Esszimmer. Weihnachtsgeschenke? Nein, nicht an diesem Abend! Dafür macht man sich um Mitternacht auf den Weg in die Kirche, denn ein Besuch der Christmette gehört zum Heiligabend einfach dazu.

Nach Hause kommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will,
die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde.

Friedrich von Bodelschwingh (1831-1910) | evangelischer Pastor

  • Auch der darauffolgende Tag, der erste Weihnachtsfeiertag, dient ausschließlich dem Beisammensein der Familie. Heute wird jedoch nicht nur im engeren Familienkreis gegessen, heute sitzen auch die noch so entferntesten Verwandten gemeinsam am Tisch und genießen das „Comida de Navidad“ - das Weihnachtsessen. Geschenke? Nein, die gibt es auch heute nicht! Übrigens gibt es auf Teneriffa auch keinen zweiten Weihnachtfeiertag. Am 26. Dezember herrscht wieder Normalität auf der Insel.

Und: Was ist nun mit den Geschenken? Die gibt es erst im Januar: Wie überall in Spanien werden die Weihnachtsgeschenke am 06. Januar von den „Heiligen Drei Königen“ gebracht.

Der „Dia de los Reyes Magos“ (der Tag der Heiligen Drei Könige) bietet den krönenden Abschluss der Weihnachtszeit. Vielerorts auf der Insel finden prächtige Festumzüge statt. Spektakuläres gibt es in Santa Cruz de Tenerife zu beobachten, denn hier werden Caspar, Melchior und Balthasar direkt aus dem Orient (per Hubschrauber) eingeflogen. Sehenswert!

Die Geschenkübergabe findet allerdings nicht in diesem Trubel statt. Die „Bescherung“ ist reine Familiensache! Falls Sie sich jetzt fragen, ob auch spanische Kinder Wunschzettel schreiben, dann ist die Antwort „ja“. Anders ist lediglich der Empfänger der Weihnachtspost. Ist es hierzulande der Weihnachtsmann, der die Briefe mit den Geschenkwünschen erhält, so sind es in Spanien die Heiligen Drei Könige, die sämtliche Wunschzettel „abarbeiten“ müssen.

Weihnachtliche Leckereien

Wie wohl überall auf unserer Welt, fällt auch das Weihnachtsessen auf Teneriffa üppig und kalorienreich aus. Während in Deutschland meist die traditionelle Weihnachtsgans serviert wird, kommen in Spanien die verschiedensten Speisen auf den Tisch.

  • Oft werden zuerst kleine Häppchen serviert, die den Appetit der Gäste anregen sollen. Darauf folgen dann zwei verschiedene Gänge und ein süßer Nachtisch. Auf der „Speisekarte“ finden sich Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte. Es gibt Suppen, köstliche Braten und Wurstspezialitäten. Gern wird auch Lamm und (oder) Truthahn mit Rotkohl verzehrt.
  • Die Süßspeisen, die den Abschluss des Festessens geben, bestehen aus Schokolade, Honig, Mandel und Früchten. Häufig werden auch kleine Figuren, die liebevoll aus Marzipan geformt wurden, als Dessert gereicht.
  • Schon in der Vorweihnachtszeit beliebt ist der „Turrón“. Das Mandelgebäck, dessen Ursprung auf dem spanischen Festland liegt, gehört zu den absoluten Leckerbissen. Gern gegessen werden auch Polvorones (ein Mürbeteiggebäck) und Mantecados (ein Schmalzgebäck). Probieren Sie es!
  • Abschließend sollte auch der „Dreikönigskuchen“ erwähnt werden. Am „Dia de los Reyes Magos“, dem Tag, an dem auch die Weihnachtsgeschenke verteilt werden, wird auch dieser äußerst köstliche Kuchen serviert. Das besondere am Dreikönigskuchen ist die heiße Schokolade. Die „süße Sünde“ ist nicht nur bei den Kindern beliebt.

Konnten wir Sie davon überzeugen, Ihren nächsten Weihnachtsurlaub auf Teneriffa zu verbringen? Wenn Sie Lust dazu haben, die kommenden Feiertage auf unserer sonnigen Insel im Atlantik zu verbringen, dann fehlt Ihnen nun vielleicht nur noch die passende Unterkunft. Schauen Sie sich doch einfach einmal auf unserer Webseite um. Sie finden bei uns schöne Apartments, Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Haben Sie Fragen zu den privaten Unterkünften? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Die Insel entdecken

Auf Teneriffa haben Sie die Möglichkeit Ihre Weihnachtsfeiertage entspannt und ohne schlechtes Wetter zu genießen. Wenn Sie genug von Weihnachtsdekorationen und weihnachtlichen Märkten und Basaren haben, dann wird es Zeit, die Schönheit der Atlantikinsel zu entdecken. Besuchen sollten Sie den Pico del Teide, dessen Spitze meist mit etwas Schnee bedeckt ist. Der Vulkanberg ist mit einer Höhe von 3718 Metern nicht nur die höchste Erhebung der Insel, sondern gleichzeitig auch der höchste Berg von Spanien und der drittgrößte Inselvulkan unserer Welt. Den höchsten Inselvulkan der Erde finden Sie übrigens auf Hawaii: Der Mauna Kea ist ganze 4205 Meter hoch. Aber das nur am Rande! Zurück nach Teneriffa: Der beeindruckende Nationalpark, der den Vulkanberg Teide umgibt, lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein und ist bei Wanderern sehr beliebt.

Sollten Sie Ihre Weihnachtsfeiertage gern aktiv verbringen, dann steht Ihrem Vorhaben nichts im Wege! Ob zu Lande, auf (oder unter) Wasser oder aber in der Luft – die Sportangebote der Insel sind mehr als umfangreich.

Nicht zuletzt sollten Sie natürlich die Gelegenheit nutzen und sich ein paar schöne Stunden an einem der zahlreichen Strände gönnen. Wer noch nie zuvor auf der Kanareninsel war, der wird sich sicherlich besonders für die schwarzen Strände der Insel interessieren. Der feine Lavasand glitzert in der Sonne und gilt zudem als äußerst gesund. Längst werden Wärmekissen, die leicht in der Mikrowelle oder im Backofen zu erwärmen sind, mit dem schwarzen Sand gefüllt. Die warmen Kissen sollten hervorragend gegen Rückenbeschwerden und Bauchschmerzen wirken. Ein sinnvolles Mitbringsel für die Daheimgebliebenen!

  • Wir empfehlen Ihnen einen Strandbesuch am Playa de Bollullo. Der schwarze Naturstrand, der von einer Steilküste umrahmt wird, liegt im Norden der Insel, nur wenige Kilometer von der Stadt Puerto de la Cruz entfernt. Wer möchte, kann den wundervollen Strand, der niemals wirklich überfüllt ist, gut zu Fuß erreichen. Nach einer etwa einstündigen Wanderung durch eine Bananenplantage, die direkt bei dem Strandabschnitt liegt, werden Sie für Ihre Mühe mit glitzerndem Sand und frischen Atlantikwellen belohnt.

Bei soviel Sonne und Naturschönheit, wird Ihr Weihnachtsurlaub garantiert zu einem unvergesslich schönen Erlebnis werden. Übrigens: Die Temperaturen auf Teneriffa sinken selbst in den Wintermonaten nur selten unter 18 Grad Celsius. Die Meerestemperatur liegt zwischen 19 und 20 Grad. Ideal für ein erfrischendes Bad! Genießen den Mix aus Weihnachtsstimmung und Sommerfeeling! Wir raten Ihnen, sich für einige Tage ein Auto zu leihen. Die Mietwagen sind auf Teneriffa längst nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken. Die Investition ist jedoch lohnend. Sie können sich frei fortbewegen und Orte entdecken, die Ihnen sonst entgehen würden. Wir sind Ihnen gerne bei der Auswahl einer Autovermietung behilflich.

Werfen Sie einen Blick in unseren Reiseführer, dort finden Sie viel Wissenswertes und zahlreiche Informationen rund um Teneriffa.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine gute Reise
und wundervolle Weihnachtsfeiertage!
Naschen Sie nicht zu viel!


Teneriffa - Teide mit Schnee
zur Detailsuche