Castillo San Miguel | mittelalterliche Ritterspiele und Bankett

Da denkt man, man ist auf Teneriffa, findet Sommer, Sonne, Strand, Meer, Natur, so allerlei Außergewöhnliches, einige Highlights und dann das. Hiermit rechnet man ja nun wirklich nicht.

Wovon wir hier reden? Vom dem sehr imposanten Nachbau einer mittelalterlichen Burg – dem „Castillo San Miguel“ - im Süden der Insel gelegen.

Was diese Burg, von der Ankunft bis in die tiefe Nacht hinein, zu bieten hat, möchten wir Ihnen gerne in den nächsten Zeilen näher bringen.

Das Burggelände

Das Castillo San Miguel bietet auf seinem rund 6.000 qm großen Burggelände eine Reise in eine längs vergangene Zeit, genauer gesagt, eine Reise in das Mittelalter.

Die Burg begrüßt seine Gäste mit hohen, teils über 16 Meter hohen Türmen und einem Eingang, der mit historischen Rüstungen, Schwertern, Büsten und Schriftrollen dekoriert ist. Das Bild, dass sich einem hier bietet ist schon mehr als beeindruckend.
Und da wären ja auch noch der Graf „Don Rodrigo“ und seine jüngste Tochter. Auch sie stehen bereit, um die Gäste der Burg aufs herzlichste in Empfang zu nehmen. Nach der mittelalterlichen Begrüßung durch die „Oberhäupter der Burg“ kümmert sich ein Diener des Castillos um die Besucher und führt sie hinein in die Welt des Burglebens – hinein in die Welt der Ritterspiele. Denn zuerst geht es in das große Turnier-Zimmer, in dem man das Schauspiel der mittelalterlichen Kämpfe genießen kann.

Die Ritter und ihre Spiele

Wer schon einmal einen Film über das Mittelalter gesehen hat, der kann vielleicht erahnen, welche Überraschungen diese Ritterspiele für die Gäste bereit halten.
Pferdehufe scharren, man hört ein leises wiehern, aus dem Augenwinkel kann man ein ersten Blitzen von Schwertern wahr nehmen. Eine Feuerstraße erhellt die 50 Meter lange Arena und dann erscheinen sie – die, auf die man hier gewartet hat, die, die die Hauptakteure des Geschehens sind, die Ritter.

Man fühlt sich zurück versetzt in die Zeit der Tafelrunde, der großen Ritter wie Lancelot und irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass gleich „El Cid“ - Rodrigo Diaz de Vivar – der große und berühmte, iberische Ritter um die Ecke kommen muss.

In bunten Gewändern und mit Schwert und Lanze ausgerüstet, stehen sich die Ritter gegenüber und warten auf den Augenblick, in dem das Turnier beginnt.

Die Stille, die nun auf der, mit ungefähr 1.100 Menschen gefüllten Arena liegt, scheint fast schon greifbar. Nicht nur die Ritter warten vollen Anspannung auf den Beginn der Show, auch das adrenalingeladene Publikum hält die Spannung kaum noch aus. Man könnte ein Stecknadel fallen hören.
Und dann geht es endlich los – das Spektakel beginnt. Die Ritter zeigen ihr Können um „ihrem Grafen“ und seinen Gästen zu gefallen. Die Schwerter klirren, Lanzen werden geschickt eingesetzt und jeder Einzelne gibt einfach sein Bestes. Das Publikum hat sich schon lange seinen „Lieblingsritter“ ausgesucht, den es dann auch voller Leidenschaft und Enthusiasmus anfeuert.

Da wir hier nicht mehr im Mittelalter sind, und die Ritterspiele, wie sie im Castillo San Miguel gezeigt werden, nicht wirklich einen Sieger und Verlierer hervorbringen, wird der „Ernst der Spiele“ auch immer wieder von dem Hofnarren in Frage gestellt. Dieser macht, ganz unerschrocken und unbeeindruckt von den großen Rittern, seine Späße, seinen Schabernack und seine Albernheiten. Die kleinen Gäste haben hierbei ganz besonders viel Spaß – nehmen die Einlagen des Hofnarren doch ein wenig die Spannung aus den kleinen Körpern.

Dann ist die Show vorbei. Die Ritter haben alles gegeben und das noch immer begeisterte Publikum begibt sich innerlich langsam auf den Weg zurück in die Gegenwart – glaubt es, denn es ist noch lange nicht vorbei.

Das Rittermahl

So ein Turnier macht hungrig und durstig und zu einem Besuch auf einer mittelalterlichen Ritterburg gehört selbstverständlich ein ausgiebiges Rittermal.
Die Diener des Grafen sind schnell und haben nur eins im Sinn – die Gäste zu verwöhnen. Und so laufen sie um das Mahl zu servieren und die Besucher glücklich zu machen. Das Rittermal auf dem Castillo San Miguel besteht aus einer Gemüse-Creme-Suppe – selbstverständlich wird diese standesgemäß aus einer Schüssel getrunken -, einem Hähnchen mit Kartoffeln und typischer Mojo-Soße – dieses wird, dem Mittelalter entsprechend, mit den Händen verzehrt –, leckerem Eis, das insbesondere die Kleinen strahlen lässt, Wasser, Brot, Orangenlimonade und Rot- und Weißwein.
Essen wie die Ritter – ein Erlebnis für Klein und Groß, bei dem auch nur der Spaß und die Freude im Vordergrund steht. Nachdem sich die Gäste an den Speisen gelabt und den Wein genossen haben, geht es weiter im Programm der großen Show, die das Castillo seinen Gästen bietet.

Wenn sich die Dunkelheit über das Castillo legt

Nachdem sich die erlebnis- und genussreichen Momente im Turnier-Zimmer dem Ende zugeneigt haben, heißt es für die Gäste des Grafen „Don Rodrigo“, wieder Neues zu entdecken und zu erleben. Und so macht sich das werte Publikum auf in in den großen Ballsaal, der einige Überraschungen bereit hält.
Denn die rund 800 Gäste, die hier Platz finden, erwartet eine weitere Reise in das Mittelalter. Diese wird ergänzt von Gauklern, Akrobaten, einem spanischen Ballett und vielen lustigen Darbietungen. Für die richtige Stimmung sorgt ein Orchester, dass mit seiner Musik die Gäste zum tanzen animiert.

Eine Nacht, die gespickt ist mit Freude, Spaß und lachenden Gesichtern – eine Nacht, die zum Wohlfühlen einlädt. Eingebettet in die unglaubliche, spannende und vergangene Welt des Mittelalters kann man sich hier einfach mal fallen lassen und für ein paar Stunden das bunte Treiben längst vergangener Tage genießen. Ein Erlebnis, das Jedem noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Öffnungszeiten:

Das Castillo San Miguel öffnet immer am Dienstag, am Donnerstag und am Samstag ab 20:00 Uhr seine altehrwürdigen Tore für die Gäste. Die Show beginnt um 20:30 Uhr

Preise (Stand 2016):

Die Preise beinhalten entweder die Show und das Abendessen, hier kosten die Karten pro
Erwachsenen: 48,00 €
Kind: 24,00 €, oder

das gleiche Angebot inkl. Abholung
Erwachsene: 55,00 €
Kinder: 27,50 €

Nähere Infos über dieses und alle weiteren Angebote erfährt man auf der Homepage des Veranstalters. Ebenso findet man hier die Möglichkeit, Tickets zu kaufen.

Adresse:

Das Castillo San Miguel findet sich in der

Avenida Edelmira Alfonso 20
39268 Aldea Blanca

Telefonische Reservierungen unter: 0034 922 70 02 76 oder unter 0034 922 37 48 11
Homepage: www.medievaladventure.com

zur Detailsuche